Über uns

Der Verein "Burggarten Osterspai e.V." hat sich am 30. März 2011 gegründet. Wenige Tage später erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister sowie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Seit 1. Mai 2011 ist der Verein Mieter des Burggartens, das heißt des Kelterhauses und der dazugehörigen Freiflächen der Alten Burg in Osterspai, Hauptstraße 36. Satzungsgemäßes Vereinsziel ist es, zum Erhalt der Alten Burg beizutragen und die Kultur zu fördern. Alle Einnahmen, die erzielt werden, fließen in die Alte Burg bzw. in die Durchführung von Konzerten und sonstigen kulturellen Veranstaltungen. Der Verein führt zum einen selbst Veranstaltungen durch, zum anderen vermietet der Verein aber auch das Areal zur Durchführung privater wie öffentlicher Veranstaltungen.

 

v.l.n.r.: Harald Knebel, Martin Paasch, Katja Hohl, Thorsten Hohl, Sascha Kirstges, Hendrik Schwarz, Karin Knebel, Jürgen Trampert, Jan Castell, Wolfgang Gensmann
v.l.n.r.: Harald Knebel, Martin Paasch, Katja Hohl, Thorsten Hohl, Sascha Kirstges, Hendrik Schwarz, Karin Knebel, Jürgen Trampert, Jan Castell, Wolfgang Gensmann

Die aktiven Vereinsmitglieder haben - auch mit Hilfe großzügiger Sponsoren, Fachleuten und Bürgern - das Außengelände wieder hergerichtet, die Toiletten saniert und ins Kelterhaus eine kleine Küche eingebaut. Besonders aufwendig und arbeitsintensiv war die teilweise Erstinstallation einer Wasser-/Abwasserversorung sowie die teilweise Neuinstallation der Elektroinstallation. Großes Ziel des Vereins ist die Nutzbarmachung der ca. 19 mal 9 Meter großen Halle im Kelterhaus für Konzerte und Aufführungen.

 

Der Verein hat derzeit bereits über 130 Mitglieder. Vorsitzende ist Karin Knebel, stellvertretender Vorsitzender ist Hendrik Schwarz, Geschäftsführer ist Jürgen Trampert. Beisitzer sind Harald Knebel, Wolfgang Gensmann, Thorsten Hohl, Martin Paasch, Jan Castell und Sascha Kirstges.