Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen zu Veranstaltungen
des Burggarten Osterspai e.V. (AGB)

1. Die Eintrittskarten sind bis zum Ende der Veranstaltung aufzubewahren. Auf Nachfrage des Veranstalters sind die Karten jederzeit vorzuzeigen. Bei Verlust des Tickets ist kein Ersatz möglich.

2. Umtausch oder Rückerstattung von Eintrittskarten ist nur bei Veranstaltungsabsagen oder Änderungen des Veranstaltungstages möglich.

3. Der Vorverkauf läuft i.d.R. bis eine Woche vor dem Veranstaltungstag zum Vorverkaufspreis. Danach können Karten nur an der Abendkasse oder über die Homepage zum Abendkassenpreis erworben werden. Bei ausverkauften Veranstaltungen besteht keine Verpflichtung Kartenkontingente für die Abendkasse zu reservieren.

4. Bei verspätetem Erscheinen entscheidet das Türpersonal über den Nacheinlass.

5. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, pyrotechnischer Artikel, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen ist untersagt. Licht-, Ton-, Film- und Videoaufnahmen - auch für den privaten Gebrauch - sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Bei Nichtbeachtung dieses Verbots erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände, ohne dass der Besucher eine (Teil-) Rückerstattung des Eintrittspreises verlangen könnte.

6. Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken ist untersagt.

7. Der Konzertbesucher ist damit einverstanden, dass der Veranstalter Bildaufnahmen des Konzertbesuchers, die diesen als Teilnehmer der Veranstaltung zeigen, zu Informations- und Dokumentationszwecken erstellt, vervielfältigt und in Print- und audiovisuellen Medien veröffentlicht. Diese Einwilligung erfolgt vergütungslos sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt. Der Konzertbesucher ist damit einverstanden, dass die von ihm gemachten Angaben zu seiner Person zu Informationszwecken der Burggarten Osterspai e.V. Programmplanung weiter verwendet werden dürfen. Eine Weitergabe an Dritte ist selbstverständlich ausgeschlossen.

8. Der Veranstalter ist zum ersatzlosen Ausschluss und Verweis von der Veranstaltung berechtigt, wenn der Konzertbesucher den Bühnenbereich betritt, Absperrgitter übersteigt oder gewalttätige Auseinandersetzungen veranlasst oder daran teilnimmt.

9. Die Fälschung und Herstellung von Eintrittskarten des Veranstalters sowie der Verkauf von Eintrittskarten wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

10. Keine Reisekostenerstattung bei Absage der Veranstaltung.

11. Der gewerbliche Weiterverkauf der Tickets ist untersagt.

12. Der Burggarten Osterspai e.V. haftet nicht, wenn die Durchführung der Veranstaltung unmöglich geworden ist und er die Unmöglichkeit nicht zu vertreten hat. (§ 280 Abs. 1 S. 2 BGB). Nicht zu vertreten hat der Burggarten Osterspai e.V. den Ausfall von Veranstaltungen infolge von höherer Gewalt, wie z.B. Krankheit oder Tod des Künstlers, Unwettern oder sonstigen Naturereignissen.

Der Gerichtsstand ist Koblenz.

Die Aktuellen AGB, sind gültig ab dem 09.04.2016. Alle anderen Geschäftsbedingungen sind hiermit ungültig. Änderungen und Nebenabsprachen, welche die AGB betreffen, bedürfen ausschließlich der schriftlichen Form.